KLEINE GASE – GROSSE WIRKUNG: DER KLIMAWANDEL

Über das Projekt:

Unter dem Titel »Kleine Gase – große Wirkung: Der Klimawandel« erklären zwei Studenten auf 132 Seiten den Klimawandel.

 

Die beiden Autoren David Nelles und Christian Serrer (beide Jahrgang 1996) studieren Wirtschaftswissenschaften an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen. Bei einer Unterhaltung über den Klimawandel mit anderen Studierenden in der Mensa stellten sie fest, dass sie viel zu wenig über dieses Thema wussten, das zwar nicht zu ihrem akademischen Fachgebiet gehört, aber ihr Leben direkt beeinflusst (in welchem Ausmaß stellten sie allerdings erst während ihrer Recherche fest). Sie machten sich auf die Suche nach einem Buch, das den Klimawandel kompakt und anschaulich zusammenfasst – wurden jedoch nicht fündig. Daraufhin entschlossen sie sich, dieses Buch selbst zu schreiben. Unterstützt wurden sie dabei von über 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.


Die gestalterische Aufgabenstellung bestand im Layout des Buches und in der Gestaltung des Umschlages sowie der Entwicklung und Umsetzung zahlreicher Grafiken. Unter Mitarbeit von Stefan Kraiss und Janna Gaisse entstanden ca. 60 Grafiken und Illustrationen, die verschiedene Aspekte des »Klimawandels« visuell darstellen. Johannes Kauert unterstützte das Projekt in beratender Funktion.

 

Das Buch umfasst sieben Kapitel und besitzt mit 15 x 15 cm ein handliches Format. Nach anderthalb Jahren Arbeit erschien es passend zur Weltklimakonferenz Anfang Dezember 2018.

 

Berichterstattung:

Süddeutsche Zeitung

WELT

Huffingtonpost

jetzt

ÖDP-Journal

Auftraggeber:

David Nelles & Christian Serrer,  2017-2018

 

Leistungen:

Projektleitung, Buchgestaltung (Layout, Cover und Buchdecke), Illustrationen und Infografiken

 

Kompetenzen:

Konzeption, Grafik

 

Projektpartner:

Stefan Kraiss, Janna Geisse, Johannes Kauert

 

Links zur Website:

www.klimawandel-buch.de

 

Link zur Leseprobe:

Blick ins Buch